Das war die Woche (20.4.2018)

Hier die wichtigsten Dinge der Woche:

 

Nachdem mein Server-Anbieter meinte mich pünktlich zum Wochenende ärgern zu müssen, hier mit Verspätung so die wichtigsten Dinge die ich diese Woche bei meinen Freunden gelesen, gesehen, gehört oder erfahren habe.

Es gibt viele gute Gründe sich regelmäßig den Du bist dran!-Blog von Hilko Drude auf die Empfangsgeräte zu holen. Zum einen hat dieser geschätzte Blogger, Übersetzer und Tausendsassa einen ziemlich exotischen Spielegeschmack. Dazu hat er heute Geburtstag. Und dazu empfiehlt er mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit als einziger Autor im deutschsprachigen Raum immer wieder eindrucksvolle Spiele vorallem aus dem asiatischen, afrikanischen oder südamerikanischen Raum. Ich weiß nicht wo dieser Kerl die Spiele hernimmt, aber ich find´s persönlich schon toll über den Spieleoutput in Argentinien, Bolivien oder Chile informiert zu werden. So zB in seinem aktuellsten Artikel:

http://lidude.net/dubistdran/2018/04/16/neue-spiele-aus-lateinamerika-april-2018/

Im neuen Nachklatsch-Talk-Format auf meinem deutschen Lieblingsbrettspiel-Youtube-Kanal Victoria Parta war die Tage Matthias Nagy zu Besuch und plauderte dort mit Chris und Jochen hauptsächlich über Wargames und Cosims. Ich bin immer wieder fasziniert was für eine Expertise in JEDEM Bereich des Spielens dieser Mann an den Tag legt. Auch dieses ungezwungene miteinander töttern im Rahmen eines Youtube-Videos finde ich eine tolle Idee.

https://www.youtube.com/watch?v=JPHPLVBnAqM&t=1817s

 

Hachja, der Muwins.ch-Blog aus der Schweiz. Was sind diese Jungs nur für ein wahnsinnig sympathischer und chaotischer Haufen? Seit Monaten bin ich ein großer Fan dieses Spieleblogs der so ziemlich jedes meiner Lieblingsgenres mitabdeckt. Klar, bei mehreren Autoren gibt es auch genug was mir nicht zusagt, aber trotzdem gibt es eine extrem hohe Schnittmenge. Und selbst die Titel die nicht nach meinem Geschmack sind lese ich aufgrund des besonderen Schreibstils. Scheiß auf Regelwerk, scheiß auf gängige Konventionen – die Eidgenossen tun und lassen was sie wollen. Zum Beispiel Monat für Monat auf launische Art und Weise erzählen was sie gespielt haben:

https://muwins.ch/2018/04/16/aprilschmerz/

 

Gunnar, einer der liebenswerten Chaoten aus dem Umfeld der Victoria Parta-Community bloggt jetzt auch ab und zu im Namen der Boardgamejunkies. Aktuell hat er sich einem Spiel gewidmet welches ihm offenbar mehr Spielfreude bereitet als mir und auch sonst ne komplett andere Sichtweise auf die Dinge abliefert als ich. Er nimmt sich This War of Mine vor – ein Spiel welches ich schon längst eine Absage erteilte und auch längst wieder verkauft hatte. Ich muss ihm zum Glück nicht zustimmen, aber lesenswert ist sein Geschreibse allemal.

https://boardgamejunkies.de/rezension-this-war-of-mine/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.